70 Jahre Grundgesetz – 2000 Windkraftkritiker demonstrieren am Brandenburger Tor für den Erhalt von Natur, Landschaft und Gesundheit

Knapp 2000 Windkraftkritiker aus ganz Deutschland haben am 23.5. – dem 70 igsten Geburtstag unseres Grundgesetzes in Berlin gegen die Zerstörung unserer Natur- und Kulturlandschaften und die Vernichtung von Gesundheit und Werten durch Windkraftanlage demonstriert.

Vertreter von Vernunftkraft Schleswig-Holstein, dem Bundesinitiativen Netzwerk Dithmarschen, dem Seeadlerschutzverein Schlei waren dazu gemeinsam angereist. Kaum aus dem Bus gestiegen, klang uns als Gruß von der Ostsee unser Wahlkampf-Lied von 2017 und 2018 entgegen „Ein großer Lump in diesem Land, zerstört und unsere Waterkant, wer Menschen und auch Tiere quält, der wird von uns jetzt abgewählt…“ (https://www.youtube.com/watch?v=_EJ4fM2p9gs ).

So empfangen starteten wir gemeinsam mit Mitstreiterinnen und Mitstreitern aus der ganzen Republik am Bundeskanzleramt, wo zunächst unsere Vorsitzende Susanne Kirchhof in einer flammenden Rede die aktuellen Tricksereien des GRÜNEN Energiewendeministeriums in Kiel beim Schallschutz anprangerte. (Rede als PDF).

Ein beeindruckender Demonstrationszug setzte sich anschließend in Richtung Brandenburger Tor in Bewegung. Die Kundgebung in eindrucksvoller Kulisse thematisierte in verschiedenen Reden den ökologischen und ökonomischen Wahnsinn des massiven Zubaus mit Windkraftanlagen.

Wir forderten ein Innehalten, ein Nachdenken, ein Überdenken der derzeitigen wahllos propagierten Forderungen nach noch mehr Windkraftanlagen. Dem Petitionsausschuss des Bundestags wurde das Vernunftkraft-Kompendium überreicht (https://www.vernunftkraft.de/kompendium/) verbunden mit der Aufforderung an die Politik, sich nicht durch eine hysterischen Debatte zu unüberlegten Schnellschussmaßnahmen treiben zu lassen, um später festzustellen, dass durch das Zupflastern sämtlicher Landschaften von Deutschland mit Windkraftanlagen viel Schaden angerichtet wurde und weder dem Klima genützt noch die Welt gerettet wurde.